Einatmen, Ausatmen, Lächeln 2021

  • Wochenplaner/Schreibtischkalender 2021
  • Verlag arsEdition  2020 www.arsedition.de
  • Format: 11,5 cm x 29,7 cm
  • 128 Seiten
  • Spiralbindung
  • 10,00 € (D/A)
  • GTIN: 4014489122661

ENTSPANNTE  ZEITPLANUNG

Kalenderbesprechung von Ulrike Sokul ©

Der Wochenplaner/Schreibtischkalender „Einatmen, Ausatmen, Lächeln“ verbindet die alltägliche Zeitplanung mit alltäglicher Achtsamkeit und Besinnung. Meditative, meist naturmotivische Fotos bilden die Kulisse für leiseweise Sprüche von spirituellen Meistern und Schriftstellern.

So findet sich bereits beim Eintragen von Terminen eine gute Gelegenheit, sich regel-mäßig daran zu erinnern, wohlbefindliche Atempausen, ein seelenverbindliches Inne-halten und Momente absichtsloser Zeit in den ablenkungs- und aufmerksamkeits-(über) fordernden Alltag einfließen zu lassen.

Der Kalender läßt sich dank des festen Außenkartons und der leichtgängigen Spiral-bindung wahlweise flach liegend oder angewinkelt aufgestellt platzieren.

Der kalendarische Teil bietet eine Wochenübersicht mit Zeilenzeiteinteilung sowie Feier- und Gedenktagen. Das stabile FSC-zertifizierte Papier läßt sich gut beschreiben.

Ergänzend sind dem Jahreslauf folgende praktisch-organisatorische Daten vorangestellt: Eine kalendarische Jahresübersicht, Schulferientermine für Deutschland und Österreich, eine Liste mit Auslandsvorwahlnummern sowie ein freies Blatt für Notizen.

Der Schreibtischkalender „Einatmen, Ausatmen, Lächeln“ ist das richtige Geschenk für Menschen, die sich trotz Terminkorsett und Ablenkungsmarathon Momente der Ent-spannung und dankbaren Besinnung auf das Lebenswesentliche schenken wollen. Wenn sodann als Nebenwirkung noch die Gelassenheit wächst, entspannt dies auch die Wahr-nehmung der notwendigen Termine und die Erfüllung anstehender Aufgaben.

Nachfolgend drei Kalenderzitate als Inspirationslockhäppchen:

 

»Dankbarkeit ändert die Blickrichtung des Herzens.«
C. Montaigne

»Nur der Tag bricht an, für den wir wach sind.«
Henry David Thoreau

»Es gibt Wichtigeres im Leben,
als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.«
Mahatma Gandhi

 

Hier entlang zum Kalender auf der Verlagswebseite:
https://www.arsedition.de/produkte/detail/produkt/tischkalender-einatmen-ausatmen-laecheln-2021-9580/

 

Leselebenszeichen-Datenschutzerklärung: https://leselebenszeichen.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

12 Kommentare zu “Einatmen, Ausatmen, Lächeln 2021

    • Herzlichen Dank für Dein Leseecho, lieber Michael. 🙂
      Gerne gebe ich meine Formulierung „leiseweise Sprüche“ frei für die Aufnahme in Deinen Wortschatz oder wohin auch immer sie sich sonst noch gerne ausbreiten bzw. weitersagen mag.

      Liken

  1. Für diese Thematik dürfte der Wochentakt sehr geeignet sein. Dieser Kalender könnte sich meines Erachtens auch für Arbeitgeber als nützliche Investition erweisen. Denn wenn Mitarbeitende nur in immer rascherem Takt hamsterradeln ist in letzter Konsequenz niemandem gedient. Es lässt sich vielfach beobachten, dass gestresste Menschen sich nicht einmal die Zeit nehmen, richtig zu atmen. So wird lebensfreundliches Tun (und Lassen!) wohl schon im Keim erstickt.
    Mit einem lächelnden Abendgruß von mir zu dir 🐻

    Gefällt 2 Personen

    • Lieben Dank für Deine zugeneigte Resonanz!
      Deine Betrachtung dieses Kalenders als Entschleunigungsimpulsgeber und Atempausenermahner kann ich nur lebhaft zustimmen.
      Mit gerne zurücklächelndem Abendgruß auch von mir zu Dir 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Wochenschreibtischkalender waren mein Berufsalltag – der wird mein Freizeitvergnügen 👍
    Dazu meine Tagesweisheit:
    Versuche nicht die 80 Milliarden Viren in deinem Körper zu ergründen, denn dann hat du die schönen Blumen des Jahres um dich verpaßt.

    Gefällt 1 Person

    • Dieser Kalender ist eine gute Wahl ebenso für die berufliche wie für die freie Zeitplanung.

      Zum dem von Dir angesprochenen Thema Viren:
      Bakterien und Viren vermitteln zwischen dem Sichtbaren und Unsichtbaren, zwischen Innen- und Außenwelt. Viele unterstützen und dienen unseren lebenswichtigen Körperfunktionen (z. B. Verdauung). Gefährlich werden sie meist erst, wenn das mikrobielle Milieu eines Organismus geschwächt ist.
      So gesehen, habe ich eine ebenso entspannte wie respektvolle Einstellung gegenüber Viren und Bakterien.

      Gefällt 1 Person

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s