Ramas Flucht

  • Bilderbuch
  • Bilder von Nizar Ali Badr
  • Text von Margriet Ruurs
  • Arabischer Text von Falah Raheem
  • Originaltitel »Stepping Stones. A Refugee Family’s Journey«
  • Aus dem Englischen von Ulli und Herbert Günter
  • Deutsch-arabische Ausgabe
  • Gerstenberg Verlag  Januar 2017    http://www.gerstenberg-verlag.de
  • Format: 18,5 x 24 cm
  • gebunden
  • Fadenheftung
  • 48 Seiten
  • ISBN 978-3-8369-5973-5
  • 12,95 € (D), 13,40 € (A), 16,90 sFr.
  • ab 4 Jahren

DIE  STIMMEN  DER  STEINE

Bilderbuchbesprechung  von Ulrike Sokul ©

„Ramas Flucht“ ist ein Bilderbuch, das Steine sprechen läßt, den Horizont weitet, das Herz öffnet.

Der syrische Bildhauer Nizar Ali Badr hat für die Geschichte von Ramas Flucht Steincollagen gelegt, deren tiefe, elementare  Ausdruckskraft überrascht und beein-druckt. Seine Bildkompositionen aus einfachen Kieselsteinen sind erstaunlich beredt.
Die menschlichen Figuren strahlen durch ihre steinerne Körpersprache sehr differenziert bewegte und bewegende Gefühle aus, und an manchen Stellen bringt Nizar Ali Badr sogar Steine zum Blühen.

Rama erzählt vom glücklichen Lebensalltag ihrer Familie, der Vater arbeitet auf dem Feld, der Großvater geht fischen und erzählt abends unter dem häuslichen Orangenbaum von den Ahnen, die Mutter näht und kocht, die Kinder spielen fröhlich miteinander, man kauft auf dem Markt ein, und man trinkt gelegentlich Tee mit den Nachbarn und plaudert.

Illustration von Nizar Ali Badr © „Ramas Flucht“ Gerstenberg Verlag 2017

Dann kommt der Krieg, Bomben fallen, Lebensmittel werden knapp, die ersten Nachbarn verlassen das Dorf, die Abschiede und Verluste häufen sich, die Angst wächst, und schließlich flieht auch Ramas Familie vor Gewalt und Unfreiheit.

Illustration von Nizar Ali Badr © „Ramas Flucht“ Gerstenberg Verlag 2017

Illustration von Nizar Ali Badr © „Ramas Flucht“ Gerstenberg Verlag 2017

Die Mühsalen, Gefahren und Schmerzen der Flucht zu Land und zu Meer werden beschrieben, aber auch die Hoffnung auf ein anderes Leben an einem Ort, an dem Frieden herrscht. Ramas Familie findet ein neues Zuhause und Menschen, die ihnen helfen …

Illustration von Nizar Ali Badr © „Ramas Flucht“ Gerstenberg Verlag 2017

Die Autorin Margriet Ruurs hat für Ramas Geschichte einen feinen, leise-eindringlichen, poetischen und zugleich präzisen Tonfall gefunden, der wunderbar mit der empfindsamen Kraft der Steinbilder harmoniert. Der Text erscheint zudem zweisprachig auf Deutsch und Arabisch.

Dieses außergewöhnliche Bilderbuch wird dem Anspruch gerecht, den es mit dem vorangestellten Zitat von Albert Einstein erhebt:

„Frieden kann nicht durch Gewalt erhalten werden.
Er kann nur durch Verständnis erreicht werden.“

„Ramas Flucht“ eignet sich hervorragend, um Kindern das Thema Flucht begreifbar und verständlich zu machen. Die Stein-Collagen sind anrührend und ergreifend, aber nicht abschreckend wie beispielsweise Nachrichtenfotos. Außerdem ist diese Art der Bildgestaltung auch eine kreative Anregung für den Kunstunterricht und/oder für therapeutische Ausdrucksformen – insbesondere für Kinder, die selbst Fluchterfahrungen hinter sich haben.

 

Hier entlang zum Buch auf der Verlagswebseite:
https://www.gerstenberg-verlag.de/index.php?id=detailansicht&url_ISBN=9783836959735&highlight=ramas+flucht

 

PS:
Die außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen Nizar Ali Badr und Margriet Ruurs ist ein schönes Beispiel für die Überwindung von Grenzen. Margriet Ruurs entdeckte die kunstvollen Steinbilder Nizar Ali Badrs im Internet und wollte eine Geschichte dazu schreiben. Sie bemühte sich geduldig um Kontakt. Nach einigen Umwegen und vermittels eines englischsprachigen Freundes des syrischen Künstlers konnte dieses Buchprojekt schließlich verwirklicht werden.

PPS:
Auf Karins Sternschnuppen-Blog finden sich drei kurze, sehenswerte YouTube-Filme über die Arbeiten von Nizar Ali Badr:
https://11sternschnuppe11.wordpress.com/2017/07/25/pictures-of-the-east/

PPPS:
Gerne reihe ich auch diese Bilderbuchbesprechung in Petra Pawlowskys Fundgrube für das Projekt KINDER IM AUFWIND ein:
https://pawlo.wordpress.com/home-2/fundgrube-fuer-kinder-im-aufwind/

Der Illustrator:

»Nizar Ali Badr, geboren 1964 in Latakia, Syrien, lebt auch heute noch in der syrischen Hafenstadt. Er ist Künstler und Bildhauer. Badr sammelt Steine in der näheren Umgebung, aus denen er im Atelier auf dem Dach seines Hauses eindrucksvolle Kunstwerke schafft.«

Die Autorin:

»Margriet Ruurs, geboren 1952 in den Niederlanden, lebt schon lange in Kanada. Sie schreibt Gedichte, Bilder-, Sach- und Schulbücher. Heute wohnt sie auf Saltspring Island, einer kleinen Insel im Pazifik, wo sie ein Bed & Breakfast für Buchliebhaber betreibt.«

 

 

Advertisements

52 Kommentare zu “Ramas Flucht

  1. Ein wunderbares Buch und diese Steinbilder sind berührend schön ! Vielen Dank dafür, daß du uns mal wieder so ein außergewöhnliches Buch vorstellst ! Da denkt man, man hat schon so viel gesehen und dann gibts immer wieder Künstler, die auf ihre eigene Art so wunderbare Dinge erschaffen !! Ganz fantastisch. Und in Wirklichkeit scheinen die Figuren richtig groß zu sein. Durch die Buchdarstellung wirkt es so, als wären es cm-Figuren. Ganz ganz toll ! Und wunderbar passend zu der Geschichte ! Verzauberte Grüße von mir zu dir !

    Gefällt 1 Person

    • Lieben Dank, werte Almuth,
      für Dein begeistertes und berührtes Echo auf dieses außergewöhnliche Bilderbuch.
      Es freut mich sehr, daß Du so aufmerksam hinschaust und bemerkt hast, daß die Steinfigurenlegungen ziemlich großformatig sind.
      Durch die Steine betrachtet, bekommt die Geschichte ein ganz anderes Gewicht.
      Herzensgruß von mir zu Dir! ❤

      Gefällt 1 Person

      • So ist es ! Es paßt wirklich sehr gut zusammen. Wie sonst könnte man solch drastische Erlebnisse „bebildern“. Und die Steine passen in vielerlei Hinsicht so gut dazu, sprechen ihre eigene Sprache, ❤ Gruß zurück 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Ich habe einmal eine Ausstellung von Paul Cezanne besucht, und war davon beeindruckt, wie es ihm gelang, eine ganze Landschaft mit nur wenigen Strichen einzufangen – hier gelingt etwas ganz Ähnliches, wenn auch nicht mit Strichen…danke fürs (Mit)Teilen

    Gefällt 1 Person

  3. Wieder so ein Buch, dass Du uns vorstellst, das man sich selber schenken sollte. Diese Gabe, Steine zum Leben zu erwecken……stein-und herzerweichend. Über den Künstler muss ich noch mehr in Erfahrung bringen.
    Habe Dank für diese Entdeckung, liebe Ulrike. Sonntäglicher Abendgruß vom Dach, Karin

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Petra,
      die besondere Qualität dieses Bilderbuches liegt in der Unmittelbarkeit, mit der die Stein-Collagen den Betrachter ansprechen und in der unaufgeregten Erzählweise.
      Lieben Dank für Dein lebhaft interessiertes Echo!

      Gefällt 1 Person

  4. Ein Traumbilderbuch, liebe Ulrike!
    Ich werde einen Link an eine Freundin schicken, die die ziemlich große Gemeindebücherei bei uns leitet! Ich glaube nicht, daß es dort schon zum Sortiment gehört!
    Es ist ein Buch, das sich eines schwierigen Themas in so wundervoll poetischer Weise annimmt, das ich ganz hin und weg davon bin. Schon alleine die Steinebilder sind so beeindruckend und zauberhaft, daß keiner an diesem Buch vorübersollte, ohne sich hineinzuvertiefen und dabei auch gleich die Schönheit der arabischen Zeilen zu erkennen

    Danke dafür
    und liebe Grüße von Bruni am Sonntag

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Bruni,
      ich danke Dir von Herzen, daß Du dieses ganz besondere Bilderbuch weitersagst und somit dazu beiträgst, daß es einem größeren Publikum bekannt wird.
      Ich finde, genau wie Du, daß die Steinebilder eine überaus poetische und interkulturelle Sprache sprechen.
      Liebe montägliche Grüße von mir an Dich 🙂

      Gefällt mir

  5. Liebe Ulrike, vielleicht bin ich momentan besonders empfänglich dafür, aber ich musste schon bei dem ersten Bild und Text schlucken und musste mich ein bisschen zusammenreißen… Das Buch scheint sehr schön und sehr sehr eindrucksvoll zu sein. Und erreicht mit diesem schwierigen Thema Kinder unmittelbar. Es wird bald zu unserer Bibliothek dazugehören!!
    Vielen Dank, liebe Ulrike!! Liebe Grüße, Wanja

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Wanja,
      ich dachte mir schon, daß Dich diese Art der Darstellung ansprechen könnte.
      „Ramas Flucht“ ist sehr eindrucksvoll und anrührend und vermittelt das beängstigende und schwierige Thema auf sehr achtsame und unmittelbar würdigende Weise.
      Herzensdank für Deine mitfühlende Resonanz!
      Abendsonnige Grüße von Ulrike

      Gefällt 1 Person

      • Dank meines Buchhändlers… der hat ein grosses Schild ans Fenster geklebt: Warum zum Amazonas gehen, wenn sie hier ihr Buch auch am nächsten Tag um 10.00 bekommen können… Seitdem bin ich da Stamm- gast … und froh meinen Sohn mit der Leselust angesteckt zu haben !

        Gefällt 2 Personen

      • Das hört die Buchhändlerin in mir mit Wohlgefallen! Ich freue mich über jeden, der die marktmonopolistische Konzernkrake mit A nicht mit seinem Gelde füttert, sondern im lokalen – Umsatzsteuer zahlenden(!!!) – Einzelhandel einkauft.

        Gefällt mir

  6. Wunderbar, dieses bezaubernde Buch den Kindern im Aufwind zu widmen!
    Es freut mich ganz besonders, dass du es selbst dafür ausgesucht hast!!! Leider bin ich noch unter Zeitdruck, weil ja heute meine Gartenvernissage stattfindet. Deswegen einfach: 🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹 und 1000 Dank! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Es freut mich, Dich zu erfreuen, liebe Petra! 🙂
      Dieses Bilderbuch erscheint mir ganz besonders passend für die Kinder im Aufwind … Ich wünsche Dir eine lebhaft blühende, farbenfrohe Gartenvernissage: 🌿 ☘ 🍀 🌿 ☘ 🍀 🌿 ☘ 🍀

      Gefällt 1 Person

  7. Liebe Bücherfee, die Steine werden in der Collage richtig lebendig. Sie erzählen ausdrucksstark die Geschichte, ohne Worte. Die Steine transportieren – bei aller Verzweiflung, der Angst und dem Schrecken – Hoffnung und sogar erleichternde Freude. Ich bin beeindruckt. Ein wirklich besonderes Werk. Es thematisiert das aktuelle Thema ganz achtsam und wirkt dadurch heilsam. Herzensdank für diese außergewöhnliche Buchvorstellung 💛

    Gefällt 1 Person

  8. Diese Steinbilder finde ich überaus bewegend. Mit solch ewigem Material ein leider ebenso ewiges Thema wie den Krieg abzubilden, und gerade für Kinder, erreicht sicher auch Erwachsene. Danke für diese schöne Empfehlung, liebe Ulrike.

    Gefällt 1 Person

    • Hab‘ Dank für Deine Rückmeldung, liebe Ule.
      Dieses Bilderbuch kann Kinder und Erwachsene gleichermaßen ansprechen.
      Die Ewigkeit des steineren Materials betont die Vergänglichkeit des menschlichen Daseins auf ganz subtile Weise.

      Gefällt 1 Person

  9. Das ist unglaublich beeindruckend. Vor allem haben diese Steincollagen ja eine ungeheure Ausdruckskraft. Jeder dieser Steine hat ja eine eigene Geschichte, die weit über das Zeitalter des menschlichen Wirkens und Wütens hinausreicht. Vielleicht sind die Steine deshalb besonders gute Geschichtenerzähler. Und Nizar Ali Badr hat offensichtlich ein besonderes Geschick, die Steine zum Erzählen zu animieren.
    Die Zweisprachigkeit des Textes halte ich übrigens für eine sehr nützliche Sache. Die Verschiedenartigkeit der Sprachen/Schriftzeichen macht deutlich, wie sehr das Überschreiten von Grenzen auch Hindernisse mit sich bringen kann.

    Gefällt 4 Personen

    • Herzlichen Dank für Deine feinfühlig-differenzierte Resonanz!
      Ja, hier erzählen die steinalten Steine jüngste menschliche Geschichten, das vertieft die elementare Wirkung der Steinbilder.
      Die Zweisprachigkeit des Textes dient dem interkulturellen Einsatz dieses Bilderbuches. Die schöne FremdARTigkeit der arabischen Schriftzeichen, die wir ohne Sprachuntericht nicht entziffern können, vermittelt eine Ahnung davon, was es für andere Menschen bedeutet, unsere Schrift entziffern zu lernen.

      Gefällt 3 Personen

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s