CORVUS 2020

  • Monatskalender
  • Illustrationen von Achim Natzeck
  • Weingarten Verlag, 2019 www.weingarten-kalender.de
  • Format: 30 x 39 cm
  • 14 Blätter
  • Spiralbindung
  • 16,99 € (D/A)
  • ISBN 978-3-8400-7780-7

R A B E N F E D E R N A H

Kalenderrezension von Ulrike Sokul ©

Corvus ist der lateinische Gattungsoberbegriff für Raben- und Krähenvögel. Für den Corvus-Kalender 2020 hat der Illustrator Achim Natzeck die Würde, Wildheit und geheimnisvolle Gewitztheit der Rabenvögel mit der Tusche- feder aufmerksam eingefangen und gewährt uns dadurch eine anschauliche Betrachtungsnähe.

Nicht umsonst wurde dieser außergewöhnliche Kalender am 16. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Kalenderpreis des Deutschen Buchhandels in der Kategorie „Bestes Kunst- und Grafikkonzept“ ausge- zeichnet.

Jedes Monatsblatt zeigt eine andere arttypische Körperhaltung des charakterstarken Vogels. Das Kalendarium wurde abwechslungsreich dem Raumbedarf der jeweiligen Körperhaltung angepaßt und befindet sich manchmal oberhalb, manchmal unterhalb und einmal seitlich der großflächigen Illustrationen.

Illustration von Achim Natzeck © Weingarten Verlag 2019

Vor dem grafisch und farblich dezent zurückhaltenden Hintergrund der Kalendermonatsblätter treten die feinen, naturalistischen Tusche- zeichnungen fast plastisch hervor.

Es ist keineswegs übertrieben zu  behaupten, daß uns in diesem Kalender der Rabe begegnet, wie er leibt und lebt, und seinen unergründlichen Rabenblick auf uns wirft.

Dieser Kalender ist somit das ideale Geschenk und ein beflügelnder Jahresbegleiter für alle Naturliebhaber, Hexen und Zauberer.

 

Hier entlang zum Kalender und zur vollständigen BETRACHTUNGSPROBE auf der Verlagswebseite: https://weingarten-kalender.de/corvus-2020/

Hier entlang zur Webseite des Illustrators Achim Natzeck:
https://www.natzeck-design.de/

Illustration von Achim Natzeck © Weingarten Verlag 2019

 

 

Leselebenszeichen-Datenschutzerklärung: https://leselebenszeichen.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

43 Kommentare zu “CORVUS 2020

  1. Hat dies auf Werners Traumlounge rebloggt und kommentierte:
    Nun neigt sich das Jahr langsam seinem Ende zu – und es ist an der Zeit, sich einmal Gedanken über den nächsten Kalender zu machen.
    Einen wundervollen Kalender fand ich hier. Künstlerische und ausdrucksstarke Porträts von Raben! Mit Tusche liebevoll gezeichnet!
    Ich würde ihn auch verschenken, schön wie er ist!

    Gefällt 1 Person

      • Raben sind ja auch tolle Vögel 🙂 In meinem Fall ist es halt auch so, dass ich im Freundeskreis seit rund 20 Jahren den Spitznamen „Rabe“ hab. Sogar mein Sohn sagt immer, wenn er einen Rabenvogel sieht: „Da Papa, das sind Deine!“ XD An dieser Stelle übrigens Danke für die vielen Likes heute 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Ich möchte diesen ungemein beeindruckenden Kalender gerne teilen, wenn du es befürwortest. Wir hatten übrigens zwei Sommer lang einen Kolkraben zu Gast, der beim Frühstück auf der Terrasse mit Vorliebe vom Kakao der Kinder trank und oft auf dem Dach des Baumhauses saß. Gerade so, als wolle er über die kleinen Wilden wachen.

    Gefällt 1 Person

    • Gerne darfst Du meinen empfehlenden Hinweis auf den CORVUS-KALENDER teilen. Ich freue mich, wenn solch Gutes weitergesagt wird.
      Herzlichen Dank für die Schilderung Deiner anrührenden Kolkraben-Erfahrung.

      Gefällt 1 Person

  3. Rabig, ein gutes Wort. Ich finde ihn auch ganz wundervoll, dieser Kalender, liebe Ulrike, nachdem ich gesehen und gelesen habe. Mystische Vögel, die einem so oft in Märchen und alten Sagen begegnen, bemerkensswerte Vögel mit einem wundervoll glänzenden rabenschwarzen Gefieder. Wortbehagen hat so einige Rabengedichte
    http://wortbehagen.de/index.php/gedichte/2012/januar/rabenrast2
    und schon denke ich an Krabat, den weißen Raben. Nicht wegzudenken sind sie aus der Literatur.
    Liebe sonntägliche Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • Herzlichen Dank, liebe Bruni,
      für Dein zugeneigtes Echo auf diesen Rabenkalender, Deine füglich passende verlinkte Poemzugabe und Deine gefiederten literarischen Assoziationen.
      Herzensgruß von mir zu Dir

      Gefällt 1 Person

  4. Bemerkenswerte Vögel. Beim ersten Blick auf das Deckblatt musste ich ganz schnell Luft einsaugen und so kurzzeitig anhalten – ja, es hatte mir förmlich den Atem verschlagen. Und auch die anderen beiden Zeichnungen, die Du uns zeigst, sind wundervoll. Danke 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Oh. Na, das ist ein ungewöhnlich hübscher Kalender, der kommt auf meine Wunschliste, falls mich wer fragen sollte. Ich dachte zwar, meine Wand wäre schon voll, aber …
    Herzlichen Dank!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Christiane,
      herzlichen Dank für Dein lebhaftes Interesse – trotz bereits befüllter Wand. 😉
      Mir ist dieser außergewöhnliche Kalender bei einem Ausflug nach Köln „zufällig“ im Schaufenster einer kleinen Buchhandlung aufgefallen, und es war Liebe auf den ersten Blick!
      Mit einem lieben Gutenachtgruß von mir zu Dir 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Ich finde es toll, dass jemand die Rabenvögel in einem Kalender thematisiert und dann mit so schönen Zeichnungen. Ich denke mal, dass es mit die intelligentesten Vögel sind. Ich mag sie jedenfalls auch, besonders die Dohlen. Aber bei uns kommt auch ein Nebelkrähenpaar zum Futterplatz. Auf den Feldern gibt es zwei Sorten Schwarze Krähen, welche, die ganz schwarz sind, also auch der Schnabel (Rabenkrähe?) und dann die, die einen gelblichen Schnabel haben (Saatkrähen?). Die kommen aber normalerweise nicht ins Dorf. Für die Nebelkrähen und die Dohlen werfe ich Futter etwas weiter vom Haus weg ins Gras. Sie sind sehr scheu hier bei uns.

    Gefällt 2 Personen

  7. Noch habe ich sie in greifbarer Nähe. Zahlreich und in verschiedenen „Sorten.“ Eine gut sortierte Rabenvogelpopulation, sozusagen. 😉
    Diese Illustrationen schaffen tatsächlich das Kunststück, die illustre Persönlichkeit eines Raben überzeugend darzustellen. Kluge Aufmerksamkeit und Spielfreude – aber auch diese Aura von Geheimnis und Magie. Nicht ohne Grund spielen Raben ja sogar in der Mythologie eine Rolle.

    Gefällt 5 Personen

    • Lieben Dank für Deine zugeneigte Resonanz.
      Schön, daß Du mehrere Sorten Raben in Deiner Umgebung vorfindest.
      Ich habe hier Rabenkrähen, die etwas kleiner als Raben sind – trotzdem finde ich ihre Größe schon recht stattlich. Wenn sie an meinem Balkon vorbei fliegen oder in eleganter Flugkurve meinen Garten anfliegen, bin ich nach wie vor beeindruckt.
      Es freut mich, daß Du es ebenso siehst, daß der Illustrator die geheimnisvollen, klugen, magischen und verspielten Saiten der Rabenwesenszüge überzeugend illustratorisch eingefangen hat.

      Gefällt 4 Personen

  8. Schöne Zeichnungen! Und schön, daß gerade der tolle Rabe hier seinen Auftritt bekommt, ist er doch immer wieder umstritten. Die einen lieben ihn, die anderen fürchten ihn. Dabei ist das ein so toller Vogel. Danke fürs Vorstellen! Ich werde drüber nachdenken, falls ich noch einen Kalender kaufen sollte! Erfreute Grüße von der Balkonfee

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Balkonfee,
      verbindlichen Dank für Dein erfreuliches Echo und Dein Wohlgefallen an den Zeichnungen von Achim Natzeck.
      Ich finde Raben und Krähen faszinierend! Hier in meiner Siedlung leben einige Rabenkrähen und ich beobachte sie gerne. 🙂
      Allerdings mache ich sehr oft die Erfahrung, daß sie auch mich sehr genau beobachten und sofort angeflogen oder angehüpft kommen, wenn ich neues Futter in das Vogelfutterhäuschen einfülle. Sie können zwar nicht direkt an das Futter im Häuschen, aber es fallen irgendwie immer einige Körnchen daneben. Da ich sie nie wegscheuche, nähern sie sich mir bis auf vier, fünf Meter Entfernung und manchmal haben wir sogar ganz direkten Blickkontakt.
      Naturverbundene Grüße von mir zu Dir

      Gefällt 5 Personen

      • Das hört sich schön an 🙂 Und sie kommen in deinen kleinen Garten? Da müssen sie viel Vertrauen zu dir haben, aber das wundert mich nicht, so, wie ich dich hier erlebe, du Bücher-Natur-Vogelfee 🙂 – Hier fliegt häufig ein einzelnes Rabenkrähenpaar herum. Manchmal picken sie rund um das Grundstück und suchen im Laub nach Eßbarem. In letzter Zeit habe ich sie manchmal angesprochen. Es wurde auch mal gelauscht 🙂 Noch etwas skeptisch vielleicht. Auf einem Trampelpfad bin ich kürzlich fast in sie hineingelaufen. Sie ließen sich zunächst nicht stören, aber als ich weiterging, machten sie doch Platz. Bin gespannt auf die nächste „Unterhaltung“ und was sie sagen werden 🙂 Vogelverbundene Grüße zu dir!

        Gefällt 2 Personen

      • Mein kleiner Garten befindet sich in einem größeren begrünten Areal, so daß die Rabenkrähen insgesamt einen großen Daseinsspielraum zur Verfügung haben. Mein Garten bietet eine Eberesche, Deckung durch Stauden und kleine Sträucher und drei Vogeltränken, die sie gerne beanspruchen, sowie regelmäßige Futtergaben.
        Ich spreche die Rabenkrähen auch gelegentlich an, und ich habe ebenfalls den Einruck, daß sie zumindest mal hinhören. Manchmal werfe ich ihnen einige Nüßchen zu, sie zucken zwar kurz vor der Wurfbewegung zurück, aber wenn ich mich anschließend ruhig verhalte und nicht direkt hinschaue, holen sie sich nach und nach die Nüßchen. 🙂
        Beflügelte Grüße von mir zu Dir!

        Gefällt 3 Personen

      • Die verstehen dich 🙂 Du und dein Garten scheinen mir sehr einladend zu sein. Kein Wunder, kommen sie alle gerne zu dir! Da möchte man Vogel sein 🙂 Wie schön, daß du so liebevoll für alle sorgst. Gefiederte Grüße zurück!

        Gefällt 1 Person

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s