Der Literatur Kalender 2023

  • Momente des Miteinander
  • Texte und Bilder aus der Weltliteratur
  • Herausgegeben von Elisabeth Raabe
  • Gestaltet von Max Bartholl
  • Verlag edition momente, August 2022 www.edition-momente.com
  • WOCHENKALENDER
  • Spiralbindung
  • 60 Blätter
  • 53 Fotos
  • Format: 32,5 x 24 cm
  • 24,00 €, 36,50 sFr.
  • ISBN 978-3-0360-2023-5

Der Literatur Kalender 2023

M O M E N T A U F N A H M E N

Kalenderrezension von Ulrike Sokul ©

„Der Literatur Kalender 2023“ dokumentiert in Wort und Bild eine abwechslungsreiche Anzahl von alltäglichen und besonderen Momenten, wie sie von Schriftstellerinnen und Schriftstellern in Autobiografien, Briefen, Erinnerungen, Gedichten, Interviews, Notizen und Tagebüchern festgehalten wurden.

Colette verkündet abgeklärt ihre überfällige Heirat mit Maurice Goudeket, Egon Erwin Kisch leidet selbstironisch unter seiner „Beliebtheit“, Yaşar Kemal schwelgt in den Frechheiten seiner Kindheit auf dem Dorf, Erich Maria Remarque weint in einem sehnsüchtigen, einstige Verbundenheit beschwörenden Brief standhaft seiner Beziehung zu Marlene Dietrich nach, David Foster Wallace spießt ebenso schonungslos wie selbsterfahren die Schattenseiten des Massentourismus auf, Erika Mann trauert um ihren verstorbenen Bruder und das verlorene Miteinander, Rahel Varnhagen singt ein Loblied auf die kommunikative Begegnung von Angesicht zu Angesicht, Max Brod erinnert sich eines nächtlichen Gesprächsspazier- gangs mit Franz Kafka, Hans Keilson beschreibt sein ungetrübtes Heimat- gefühl zur deutschen Sprache, Johann Christian Günther verdichtet buchstäblich sein Gottvertrauen, Veza Canetti beschreibt voller Vorfreude, mit welchen kulinarischen Köstlichkeiten sie Georges Canetti, ihren Schwager, als Gast empfangen wird, und Wisława Szymborska webt ein feinsinnig-poetisches ABC zwischenmenschlicher Vermutungen…

Der Literatur Kalender 2023 ABC-Szymborska

Wisława Szymborska aus: Glückliche Liebe und andre Gedichte. Dt. von Renate Schmidgall u. Karl Dedecius. Mit einer Nachbemerkung von Adam Zagajewskii © Suhrkamp Verlag BErlin 2012 – Foto: ©FORUM Polska Agencja Fotografów/Alamy Stock Foto

Die vielfältigen Lebensmomente-Zitate werden stets mit einem charakterstarken und medial noch nicht überstrapazierten Foto kombiniert, bei dem neben dem jeweiligen persönlichen Stimmungs- ausdruck auch der dazugehörige Zeitgeist mitschwingt. 

Der Kalendergrafiker Max Bartholl hat die Kalenderblätter stilsicher zu einer attraktiven Komposition aus Text, Bild, Kalendarium, Layout, Typografie und dezenter Farbgebung zusammengefügt.

Der Literatur Kalender 2023 Fernando Pessoa

Fernando Pessoa aus: Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchalters Bernardo Sóares. Hg.v. Richard Zenith. Aus dem Portug. übers. u. Rev. von Inés Koebel. Zürich: Amman Verlag 2003 – Foto: © Martinho Pessoa Botto, 1928

Jedes Kalenderblatt wird zudem über sorgfältige Text- und Bildlegenden um Hintergrundinformationen und Querverweise zu Leben und Werk der betroffenen Autoren ergänzt. In den am Kalenderende angehängten bio- graphischen Blättern finden sich in namensalphabetischer Reihenfolge kurzkonzentrierte Lebensläufe der zitierten Autoren.

Im Literatur Kalender kommen ebenso weltberühmte wie eher nischen- bekannte oder in Vergessenheit geratene Schriftstellerinnen und Schrift- steller zu Wort. Dies macht den Literatur Kalender auch zu einem ergie- bigen Fundus für unverhoffte Momente neuer literarischer Begegnungen und Entdeckungen.

Hier entlang zum Kalender und zur Blätterprobe auf der Verlagswebseite:
https://www.edition-momente.com/kalender/literatur-kalender-2023.html

Hier sei auch darauf hingewiesen, daß der Verlag edition momente außer dem hier besprochenen Literatur Kalender noch zwei weitere bemerkenswerte Kalender publiziert:

Der literarische Küchenkalender
mit Texten, Rezepten & Bildern
Herausgegeben von Sybil Gräfin Schönfeldt
Verlag edition momente   
https://www.edition-momente.com/kalender/literarischer-kuechenkalender-2023.html
Hier entlang zu meiner Rezension:
Der literarische Küchenkalender 2023

Der Musik Kalender 2023
Von der Overtüre zum Finale
Verlag edition momente
Hier entlang zur musikalisch untermalten feinsinnig
geistreichen, wortvirtuosen Musik-Kalender-Rezension des Maestros von der Websaite Random Randomsen: Jahrbuch der musikalischen Momente

Leselebenszeichen-Datenschutzerklärung: https://leselebenszeichen.wordpress.com/datenschutzerklaerung/
Werbung

28 Kommentare zu “Der Literatur Kalender 2023

  1. Und wieder so ein empfohlenes Ding, bei dem ich nicht widerstehen kann, obwohl ich keinen Platz zum Hängen habe in meiner Dachkammer mit ihren schrägen Wänden ;-! Vergangenes Jahr fand ich erst im März eine Abnehmerin mit brauchbarem Hang, was durchaus dualistisch gemeint ist – allerdings hatte ich bis dahin auch eine Menge Buchstaben herausgelesen, er war also nicht mehr taufrisch. In jedem Fall: mein Buchhändler wird sich freuen, wie jedes Jahr aufs Neue; und danke für das schmackhafte Blattrezept 😉 …

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für Deine „anhängliche“ Rückmeldung! 😉
      Wie ich aus Deinen Buchstaben herauslese, trotzen Deine Kalenderkäufe den schrägen Wänden Deines Domizils oder sie werden freundschaftlich umquartiert.
      Und bedenke bitte, daß hier demnächst auch noch der literarische Katzenkalender zu Wort kommt … 😉
      SCHNURR!

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Ulrike, ich bin ein großer Kalenderfreund und habe immer mindestens drei im Haus, wobei ich einen meist selbst mache (meistens mit der Obergärtnerin und ihrer besten Freundin als Hauptdarstellerinnen 😉). Den Literaturkalender hatte ich früher manchmal und habe nun durch deine Präsentation wieder Lust darauf bekommen. Ich hoffe, es geht dir gut und du genießt den Herbst. Dieses Jahr ist es nahezu unwirklich schön, aber der Regen soll ja nun endlich kommen. Da es seit fast 5 Monaten nicht richtig geregnet hat, ist er sehr willkommen. Hab’s gut und trag dir Sorge, Annette

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Annette, verbindlichen Dank für Deine zugeneigte Resonanz.
      Es freut mich, daß ich mit meiner Rezension Dein Interesse am Literatur-Kalender reanimieren konnte, und dies trotz der Konkurrenz durch Deinen eigenen selbstgemachten Kalender. 😉
      Ich bin wohlauf und genieße in der Tat den Herbst und die vielen, vielen Kranichschwärme, die den blauen Himmel beschriften.
      Für Dein wunderschönes heimisches Gartenparadies wünsche ich Dir reichlich guten Regen, damit sich die Erde satt trinken kann.
      Herzensgruß von mir zu Dir

      Gefällt 1 Person

  3. Hey klasse Ulrike !
    Bei mir wurde es aber der literarische Küchenkalender von der Gräfin Schönfeldt 😉
    Der hat mich inspiriert und ich bin gespannt wie er ausschaut wenn er dann da ist… freue mich schon drauf.

    Da wir uns in diesem Jahr keine Weihnachtsgeschenke machen werden, wird es nur noch schöne Buchideen von Dir zu den einzelnen Geburtstagen geben und natürlich für MICH. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Marietta,
      der Küchenkalender von Gräfin Schönfeldt ist ebenfalls sehr empfehlenswert – meine diesbezügliche Rezension folgt in wenigen Tagen, dann kannst Dir einen visuellen Einblick verschaffen.
      Den Weihnachtsgeschenkeaufwand halte ich auch bereits seit Jahren in bescheidenem Rahmen. Doch kleine Geschenke mache ich nach wie vor, zumal mir das Schenken und Verpacken selber solche Freude macht. 🙂
      Herzlich dankt und grüßt
      Ulrike

      Gefällt mir

      • Am Sonntag war ich hier in Frankfurt im Museum für Küchenkultur. Ein kleines unspektakuläres Museum aus privater Hand mit einem fast 80jährigen Rundgangführenden, der einfach genial war. Eigentlich so wie man sich eine Führung durch ein Stück Küchenkulturgeschichte vorstellt.
        Wusstest Du daß es schon im Mittelalter Dampfkochtöpfe gab ? So ein nachgetöpferter Drucktopf stand zwischen einer Sammlung bekannter Drucktöpfe aus den letzten 100 Jahren .
        Der literarische Küchenkalender passt also gut in meine momentane Ausrichtung auf Küchenkultur.
        Auch eine Kochkiste war dort ausgestellt, da hab ich ja letztens selber einen Artikel drüber verfasst.

        Lieben Gruß zu Dir zurück
        von Marietta

        Gefällt 1 Person

      • Dein Bericht über den Besuch des „Museums für Küchenkultur“ hört sich gut an. 🙂
        Ich wußte nicht, daß es schon im Mittelalter Dampfkochtöpfe gab – doch warum sollten die Menschen nicht früher schon beobachtet haben, was man mit Wasserdampf koch-konstruktiv anstellen kann. Das geht ja auch ohne Strom.

        Gefällt mir

    • Hab‘ Dank, liebe Bruni, für Dein reges Interesse am Literatur-Kalender und Dein Kompliment für meine Präsentation!
      Ich kann nur bestätigen, daß dieser Kalender von außergewöhnlicher inhaltlicher und gestalterischer Qualität ist.
      Herzensgruß von mir zu Dir ❤

      Gefällt 1 Person

  4. An den Literatur-Kalendern erfreue ich mich seit Jahren. Jetzt warte ich auf deine Rezension zum Küchenkalender um zu sehen, ob er mir gefallen würde. Natürlich zusätzlich nicht etwa statt des Literatur-Exemplars 😉

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für Deine bestätigende Rückmeldung und Deine Aufgeschlossenheit für den literarischen Küchenkalender, dessen Rezension ich wahrscheinlich am Donnerstag publiziere.
      Ich finde übrigens auch, daß die freudige Nutzung mehrerer Kalender das Jahr bereichert. 😉

      Gefällt 1 Person

  5. Wie schön, diesen Klassiker hier bei dir so einladend präsentiert zu finden. Man erkennt mit Leichtigkeit, dass dieser literarische Kalender genau so ein Füllhorn ist, wie sein musikalischer Bruder. Eine Schatzkiste zum Stöbern und (neu oder wieder) Entdecken und jedes Kalenderblatt letztlich eine weit und einladend geöffnete Türe in die Welt der Literatur.
    Lieben Dank auch an dich für die Querverbindung zu meiner Besprechung des „musikalischen Bruders.“ [Mein ebenso „querverbindliches“ Musikprogramm wird am Sonntag „auf Sendung“ gehen.]
    Mit einem herzlichen und leselustigen Abendgruß von mir zu dir 🐻

    Gefällt 2 Personen

    • Verbindlichen Dank für Deinen zugeneigten Kalenderkommentar.
      Die füllhornige Schatzsammlerqualität sowohl des literarischen als auch des musikalischen Kalenders aus dem Verlag edition momente kann ich nur bestätigen.
      Die LekTÜRE eröffnet in beiden Fällen neue entdeckenswerte Räume des Lauschens und Lesens.
      Selbstverständlich locke ich mein Lesepublikum gerne querverbindlich auf Deine Websaite. 😀
      Auch von mir einen herzlichen und leselustigen Abendgruß zu Dir ❤

      Gefällt 3 Personen

  6. Danke, liebe Ulrike!
    Der Literatur-Kalender erinnert mich immer wieder auch an meine „frühere“ Zeiten… in der Schule mochte ich den Literatur-Unterricht sehr… solch einen Literatur-Kalender kenne ich aus meiner Schulzeit bei uns (in der DDR) auch… Einige Jahre zierte der informative Kalender auch meine Wand. 😉
    Sei ganz herzlich gegrüßt und hab einen gemütlichen Abend…
    Alles LIEBE,
    Elke

    Gefällt 1 Person

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s