Das ist mein Papa!

  • Text & Illustration von Mies van Hout
  • Originaltitel: »Dit is mijn papa!«
  • Übersetzung von Maria Werner
  • aracari verlag, 1. Auflage August 2020 www.aracari.ch
  • Format: 20,5 x 20,5 cm
  • 16 Seiten
  • durchgehend vierfarbig
  • 13,00 € (D), 13,40 € (A), 16,50 sFr.
  • ISBN 978-3-907114-16-2
  • Pappbilderbuch ab 1 Jahr (laut Verlag)
  • ab 2 Jahren (nach meiner Einschätzung)

Das ist mein Papa

PAPAS  ZUM  AUSSUCHEN

Bilderbuchbesprechung von Ulrike Sokul ©

Mit diesem Bilderbuch können kleine Menschenkinder kleinen Tierkindern die richtigen Väter zuordnen.

So fragt etwa der kleine Igel: „Wer ist mein Papa?“, und auf der gegen- überliegenden Seite werden folgende vier Kandidaten zur Auswahl angeboten: Stachelschwein, Kaktus, Seeigel und Igel. Die anschließende Doppelseite zeigt dann den Igel-Papa in anschmiegsam-verspielter Interaktion zusammen mit seinem Igel-Kind.

Bei der Kaulquappe und der Raupe ist die Zuordnung für Kleinkinder selbstverständlich schwieriger, da sich die Körperformen deutlich unterscheiden. Entsprechende kindliche Naturvorerfahrungen wären hilfreich (wenn nicht sogar erforderlich) oder zusätzliche elterliche Erklärungen zur Metamorphose – was in Anbetracht der Alterszuordnung recht anspruchsvoll ist.   

Das ist mein Papa_Raupe

Illustration von Mies van Hout © aracari verlag 2020

Das ist mein Papa_Schmetterling

Illustration von Mies van Hout © aracari verlag 2020

Zum Abschluß fragt auch ein kleiner Junge, wer sein Papa sei. Dies gibt uns ein besonders lustiges Rätsel auf, denn zur Auswahl stehen ein Affe, eine Eule, ein Bär und ein Roboter. Und man muß schon genau hinsehen, um die Verkleidung zu erkennen.

Dieses Bilderbuch bietet Kindern und Eltern unterhaltsamen Rätselspaß und beiläufig etwas Naturkunde. Die leuchtend farbenfrohen Illustrationen von Mies van Hout sind graphisch sehr klar und minimalistisch und gleichwohl mimisch ablesbar. Mies van Houts Bildersprache verfügt über einen ganz unmittelbaren kindgemäßen Charme, der Kindern übrigens auch ein anregendes Vorbild fürs Selbermalen sein kann.

Hier entlang zum Buch auf der Verlagswebseite:
https://www.aracari.ch/page/de/buecher/detail?id=292

Die Autorin & Illustratorin:

»Mies van Hout wurde 1962 geboren und studierte an der Kunstakademie in Groningen Grafikdesign. Seit 1989 arbeitet sie als freischaffende Illustratorin und Grafikdesignerin und hat seitdem viele Bilderbücher illustriert. Ihr Buch »Brave Ben« wurde mit dem niederländischen Kinderbuchpreis ausgezeichnet.«

Leselebenszeichen-Datenschutzerklärung: https://leselebenszeichen.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

23 Kommentare zu “Das ist mein Papa!

    • Liebe Tanja, vielen Dank für Deine Resonanz. Wahrscheinlich erinnert Dich das Titelbild etwas an Janosch, weil Janosch diese Geschichten von Tiger und Bär gemalt und geschrieben hat. Ich sehe jedoch einen recht beträchtlichen Unterschied beim Malstil von Mies van Hour und Janosch.
      Herzlich grüßt Ulrike

      Gefällt 1 Person

      • Das ist gut möglich, liebe Ulrike. Und meine Erinnerung liegt lang zurück, Du hast wahrscheinlich sehr viel öfter Janoschs Malstil gesehen als ich.
        Beide Stile sind aber ansprechend für die großen und kleinen Kinder.
        Alles Gute,
        Tanja

        Gefällt 1 Person

  1. Diese Illustrationen finde ich in ihrem sparsamen Reichtum sehr ansprechend. [Obwohl es beim Verlag keine Leseprobe gibt, findet man im Internet-Buchhandel Kostproben.] Und mir gefällt auch die Auswahl mit den etwas schwierigeren Beispielen, denn diese lehren ja auch, nicht vorschnell nach dem ersten Eindruck zu urteilen.

    Gefällt 4 Personen

    • Verbindlichen Dank für Deine feine Formulierung „Illustrationen … in ihrem sparsamen Reichtum…“ – dies bringt sehr treffend die Wirkung der Bilder zum Ausdruck.
      Danke auch für Deinen raffinierten Hinweis auf Bildsichtkostproben jenseits der Verlagswebseite. 😉
      Ja, die weniger offensichtlichen Vaterschaften erscheinen mir auch interessanter.

      Gefällt 2 Personen

  2. Das Buch erinnert mich an „Are you my mother“ von Eastman. Da fand ich es aber glücklicher gelöst. Ein Vogelküken macht sich auf die Reise, seine Mutter zu finden, die es nicht kennt, da sie zum Zeitpunkt des Schlüpfen aus dem Ei mit Futterbeschaffung beschäftigt war. Und auf der anstrengenden Reise fragt das Küken jeden (Hund, Katze..) und alles ( Flugzeug, Bagger), ob das seine Mutter sei.
    Liebe Grüße, Barbara

    Gefällt 3 Personen

  3. Ich finde gerade die kniffligen Fragen gelungen. Denn sie machen es spannend. Allerdings ist die Frage „wer ist mein Papa“ für manche Kinder überhaupt nicht lustig. (Papa unbekannt). Bei solchen Kinderbücherrn ist oft das Kognitive zu sehr im Vordergrund (Frühschulung) . Dabei ist das für Kleinkinder doch eher unerheblich, meine ich.

    Gefällt 2 Personen

    • Ja, die kniffligen Fragen sind sogar dergestalt, daß ich schon Erwachsene erlebt habe, die Schwierigkeiten hatten, die Zuordnung vorzunehmen. Aber vielleicht lag das auch der fehlenden Bildbuchbetrachtungserfahrung. 😉
      Einem Kind, dessen Papa tatsächlich unbekannt ist, würde ich dieses Buch nicht anbieten. Es gibt solche Bilderbücher alternativ auch mit Mamas, die zu finden sind.
      Da das Kognitive hier so heiter und verspielt vermittelt wird, finde ich es eher beiläufig und für Kleinkinder akzeptabel.

      Gefällt 3 Personen

  4. Deine heutige Buchbesprechung, liebe Ulrike, erinnert mich an die Geschichte vom hungrigen Igel, die ich vor Jahren mal geschrieben… Da suchte der Igel seine Mama und fragte alle möglichen Tiere ob sie wohl die Mama wären…
    Hab herzlichen DANK! Sowohl für deine wieder schöne Buchbesprechung als auch für dein Geschenk der Erinnerung! 😊
    Hab einen gemütlichen Abend!
    Alles LIEBE,
    Elke

    Gefällt 2 Personen

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s