Klaus Sausebraus

  • Text und Illustration von Daniela Drescher
  • Verlag Urachhaus, Februar 2021 http://www.urachhaus.com
  • Format: 14 x 16 cm
  • 12 Seiten
  • 8,00 € (D), 8,30 € (A)
  • ISBN 978-3-8251-5268-0
  • Pappbilderbuch ab 2 Jahren

E L F E R I C H

Bilderbuchbesprechung von Ulrike Sokul ©

In Daniela Dreschers imaginärem Garten erscheinen immer wieder neue Naturgeister, die sie mit Stift und Pinsel für uns sichtbar macht. Im vorliegenden Pappbilderbuch lernen wir nun Klaus Sausebraus kennen.

Er ist ein Elfenjunge, und wir betrachten seinen verspielt-naturverbundenen Alltag. Frühmorgens wacht er auf, wackelt mit den Zehen, streckt seine Flügel aus, flattert über die Wiese, spaziert mit einer Blaumeise auf dem Gartenzaum herum, schleckt Nektar aus Wildblumenblüten, verkleckert und verteilt dabei – genießlich – Blütenstaub und macht anschließend ein Nickerchen auf einer gemütlichen Doldenblüte. Begleitet wird der kleine Elf von einigen niedlichen Insekten, einer grünen Raupe, einem Schmetter- ling, einer Gehäuseschnecke und einer Maus.

Klaus Sausebraus. Nektar und Blütenstaub

Illustration von Daniela Drescher © Verlag Urachhaus 2021

Auf jeder Doppelseite finden wir ein anschauliches wildblumiges Szenenbild, das mit vierzeiligen Versen beschrieben wird. Diese heiter-gereimten Texte runden den märchenhaften Bilderbuchausfug beim Vorlesen melodisch ab. Die botanisch und zoologisch ebenso poetischen wie präzisen Zeichnungen vermitteln eine unbeschwerte naturvergnügliche Stimmung, und dank detailverliebter Motivwiederholungen wird die natürliche kindliche Entdeckerfreude angeregt.

Klaus Sausebraus. Nickerchen

Illustration von Daniela Drescher © Verlag Urachhaus 2021

Die stabilen Pappseiten mit abgerundeten Ecken verkraften gegebenenfalls auch ungeübte kleinkindliche Umblätterstrapazen.  

„Klaus Sausebraus“ ist ein zauberhaftes Bilderbuch für Kinder ab zwei Jahren, die auf Elfen und Elferiche fliegen.

 

Hier entlang zum Buch auf der Verlagswebseite:
https://www.urachhaus.de/Lesen-was-die-Welt-erzaehlt/Daniela-Drescher/Klaus-Sausebraus.html

Die Autorin & Illustratorin:

»Daniela Drescher, geboren 1966, ist eine international gefeierte Illustratorin und Autorin. Ihre Bilderbücher und illustrierten Kinderbücher bestechen durch einen Stil, der Kinder wie Erwachsene weltweit anspricht. In ihren mittlerweile über 40 Büchern vermittelt sie ihren jungen Lesern einen unmittelbaren Zugang zur Natur sowie zu sozialen Themen. Darüber hinaus setzt sie sich regelmäßig für Naturschutzorganisationen ein.«  http://www.danieladrescher.de

 

Leselebenszeichen-Datenschutzerklärung: https://leselebenszeichen.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

 

42 Kommentare zu “Klaus Sausebraus

  1. Endlich wieder Kind sein…. diese zauberhaften Zeichnungen lassen mich träumen und Blütenstaub auf meine Erwachsenenseele fallen… dann habe ich gelernt, dass es Elferiche gibt… wunderbar und liebsten Elfenseelendank aus dem stürmischen Norden, und dank für Deine Einführung ins Traumland, Ulrike

    Gefällt 1 Person

    • In Märchen kamen immer schon männliche und weibliche Naturgeister zu Wort. Doch im Bilderbuchgenre kamen kleine naturgeistige Jungs bisher etwas zu kurz. Dem ist nun wirkungsvoll abgeholfen, und wir kommen dabei auch ganz ohne unsägliche Gender*Star*Allüren aus. 😉

      Gefällt 2 Personen

  2. Es gendert auch bei den Kinderbüchern und ich finde dieses Umdenken gut, denn die Rollenverteilung ist schon längst zum Glück eine andere..
    Liebe Ulrike, bedingt durch den Enkelfratz war ich lange nicht auf Deiner Seite und werde das in den nächsten Tagen nachholen, denn lesen möchte ich immer, auch wenn ich nicht zu allem kommentiere. Deine so feinfühlige und kenntnisreiche Art der Präsentation ist immer ein Gewinn für mich.Was immer noch nicht funktioniert ist Dein Erscheinen in meinem Reader, aber ich bin ja einfallsreich -:))
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag – hier war es ein frostiger Nebelmorgen und es grüßt Dich herzlich Karin

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Karin,
      vielen Dank für Deine überaus wertschätzende Rückmeldung, Deine Nachlesebereitschaft und Deine sonnigen Wünsche, die mich sehr freuen.
      Daß meine Blog-Beiträge nicht in Deinem Reader erscheinen, liegt wohl an den unerklärlichen digitalen Wegen von WordPress. Ich persönlich lese Blog-Beiträge garnicht über den Reader, sondern nur direkt auf den jeweiligen Webseiten.
      Ich begrüße es ebenfalls, daß Rollenverteilungen flexibler werden und sich in diesem Bilderbuch eine Elfenrolle für kleine Jungs anbietet.
      Mit herzlichem Abendgruß nach einem langen gärtnerischen Tage
      Ulrike

      Gefällt mir

  3. Nach Paul und Oskar ist jetzt auch Klaus wieder ein gängiger Jungenname? Nur bei den Elfen, oder auch bei den Kindern? Vermutlich bin ich nicht mehr auf dem Laufenden, was deutsche Vornamentrends betrifft. 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Ganz zauberhaft, der Sausebrauseklaus. 🙂 Immer wieder schön. Und ein Thema, das sich – zumindest für mein Empfinden – niemals wirklich erschöpft. Eine feine Einladung, sich – in verschiedener Hinsicht – nicht mit oberflächlicher Betrachtung der Natur zufrieden zu geben.
    Der auf der Verlagsseite angebotene Blick ins Buch funktioniert (zumindest bei mir) leider nicht. Aber die unter der Rubrik Media gezeigten Bilder lassen sich „großklicken“ – und dadurch kann man des ganzen Reichtums dieser Bilder teilhaftig werden. Und da gibt es ja einen unglaublichen Reichtum zu entdecken – so dürfte die (kindliche) Entdeckerfreude kaum an Strohfeurigkeit leiden. 😉 Ganz bemerkenswert finde ich, wie viele naturgetreue Details auf den Bildern zu erkennen sind. Dennoch ist auch Platz für einen Hauch von Niedlichkeit – sozusagen zum optischen Ab“schmecken“.

    Gefällt 5 Personen

    • Herzlichen Dank für Dein wohlklingendes Lese- und Betrachtungsecho und den Hinweis auf die fehlende Leseprobe auf der Verlagswebseite. Bei mir kam auch eine Fehlmeldung, entweder wird das noch repariert oder der Verlag fand die Mediathek-Bilder aussagekräftig genug, was ja auch stimmt.
      Die Illustrationen von Daniela Drescher sind stets vielschichtig und ebenso botanisch präzise wie poetisch verspielt und märchenhaft niedlich. 🙂

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, das mag durchaus sein, dass die Schaltfläche „Blick ins Buch“ halt einfach zur Grundausstattung gehört und in diesem Fall kein Inhalt hinterlegt wurde, weil man sich ja in der Mediathek großzügig sattsehen kann. 😀
        [Bei mir gehört das halt einfach zur „leselebenszeichnerischen Routine,“ erstens dem Link zur Verlagsseite zu folgen und zweitens – falls die Möglichkeit geboten wird (ansonsten logischerweise eh nicht) – einen Blick ins Buch zu riskieren. In der Regel eins der ungefährlichsten Risiken, die ich kenne. 😉 ]

        Gefällt 2 Personen

      • Ich vermute, daß Du mit Deinen Vermutungen zu Leseprobe und Mediathek richtig liegst. 😀
        Ich danke verbindlichst für Deine vertrauensvolle Lesetreue und Deine routinierte Beachtung meiner Linkhinweise. 😉

        Gefällt 1 Person

  5. Ach wie nett. Dieser Klaus Sausebraus erinnert mich, vor allem beim letzten Bild, irgendwie an den Pumuckl. Und der war bei meinen Kindern, wenn er so in seinem Pumucklbettchen lag, ebenfalls der Hit.

    LG, der WoMolix war da 😉

    Gefällt 2 Personen

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s