Der kleine Siebenschläfer Eine Schnuffeldecke voller Gutenachtgeschichten

  • Text von Sabine Bohlmann
  • Illustrationen von Kerstin Schoene
  • 19 Gutenachtgeschichten
  • Thienemann Verlag, Juli 2019  www.thienemann.de
  • gebunden
  • Fadenheftung
  • Format: 17,3 cm x 24,5 cm
  • 128 Seiten
  • 12,00 € (D), 12,40 € (A), 17,90  sFr.
  • ISBN 978-3-522-18533-2
  • Vorlesebuch ab 4 Jahren

MUNTERE  GUTENACHTGESCHICHTEN

Kinderbuchbesprechung von Ulrike Sokul ©

Der kleine Siebenschläfer, der titelgebende kleine Held einer ebenso beliebten wie possierlichen Bilderbuchreihe von Sabine Bohlmann (Text) und Kerstin Schoene (Illustration), dürfte inzwischen kinderzimmerweltweit bekannt sein. Falls Sie ihn noch nicht kennen, wird es höchste Zeit.

Das vorliegende Buch ist diesmal kein Bilderbuch, sondern eine Sammlung von neun- zehn Gutenachtgeschichten. Es gibt also mehr Vorlesestoff als bei den Bilderbuch- ausgaben, gleichwohl aber auch zahlreiche Begleitillustrationen.

Der kleine Siebenschläfer erwartet ungeduldig die Ankunft der Haselmaus. Vorfreudig bereitet er für sich und seinen besten Freund ein kuscheliges Schlafnest  vor und quen-gelt gegenüber seiner Mutter herum, warum die Sonne ausgerechnet heute sooo langsam unterginge. Endlich kommt die Haselmaus an, und nach Absolvierung einiger unerläßlicher haselmäusiger Zubettgeh-Rituale fehlt  der Haselmaus zum Einschlafen nur noch eines: eine Gutenachtgeschichte.

Doch der kleine Siebenschläfer weiß noch nicht einmal eine einzige klitzekleine Gute-nachtgeschichte. Also macht er sich tapfer auf den Weg, für die schlaflose kleine Haselmaus eine Gutenachtgeschichte zu finden.

Im nächtlichen Wald trifft er viele Tiere. Einige kennt er schon, andere lernt er kennen; er unterhält sich mit ihnen, hilft ihnen und bekommt umgekehrt auch von den Tieren Hilfe, z.B. als er sich verirrt hat und ihm die Pfötchen vom vielen Laufen wehtun. Doch egal, welches Tier er bei diesen Begegnungen nach einer Gutenachtgeschichte fragt: Keines hat eine Gutenachtgeschichte auf Lager – weder der Frosch noch die Fledermaus, auch die Nachtigall nicht und der Igel, der Fuchs, der Biber, der Maulwurf, die Spinne, der Specht, die Schildkröte, der Wolf oder die Eule …

Illustration von Kerstin Schoene © Thienemann Verlag 2019

So kehrt der kleine Siebenschläfer schließlich müde zurück und berichtet der Hasel- maus, daß er leider keine Gutenachtgeschichte gefunden habe. Die Haselmaus fragt ihn, was er denn unterwegs erlebt habe, und da merkt der kleine Siebenschläfer plötzlich ganz be-glückt, daß er eine ganze Menge kleiner erzählenswerter Geschichten gefunden hat. Und so beginnt der kleine Siebenschläfer, der Haselmaus eine Geschichte nach der anderen zu erzählen.

Sabine Bohlmanns Text ist einfühlsam und sehr warmherzig. Thematisch kreisen die Geschichten um die Themen Freundschaft und Zuneigung, Hilfsbereitschaft und Mitge-fühl, Toleranz und Perspektivwechsel, Individualität und Gemeinschaft. Der Seitenum- fang liegt, bei großzügiger Schriftgröße, zwischen sechs und zehn Seiten, wobei diese durch ganz- und halbseitige Illustrationen aufgelockert werden.

Der amüsante Sprachwitz der Autorin, beispielsweise in der Geschichte vom verliebten Frosch, der immer die Buchstaben verdreht und „suzammen“ mit der „schunderwöhnen Kröte Gliefen gänft“, erheitert große Vorleser ebenso wie kleine Zuhörer. Phantasie- volle Details, wie beispielsweise die flotte Ameisenflüsterpost, bieten weitere schöne i-Tüpfelchen fürs Kinderherz.

Die knuffig-naturalistischen Illustrationen von Kerstin Schoene spiegeln die heitere Warmherzigkeit und ausdrückliche Zärtlichkeit der siebenschläfrigen Gutenacht- geschichten harmonisch wider.

Als märchenhafte Gestaltungszugabe sind auf dem Buchdeckel der Titelschriftzug und der abgebildete Vollmond nebst Sternen mit einer Nachtleuchtfarbe überzogen, so daß das Buch im Dunkeln sanft aufleuchtet.

 

Hier entlang zum Buch und zur LESEPROBE auf der Verlagswebseite:
https://www.thienemann-esslinger.de/produkt/eine-schnuffeldecke-voller-gutenachtgeschichten-isbn-978-3-522-18533-2

Illustration von Kerstin Schoene © Thienemann Verlag 2019

Hier entlang zu den vorhergehenden siebenschläfrigen Bilderbüchern:

Band 1: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte
https://leselebenszeichen.wordpress.com/2015/12/02/die-geschichte-vom-kleinen-siebenschlaefer-der-nicht-einschlafen-konnte/
Band 2: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht aufwachen wollte
https://leselebenszeichen.wordpress.com/2016/09/24/die-geschichte-vom-kleinen-siebenschlaefer-der-nicht-aufwachen-wollte/
Band 3: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der seine Schnuffeldecke nicht hergeben wollte  https://leselebenszeichen.wordpress.com/2018/05/09/die-geschichte-vom-kleinen-siebenschlaefer-der-seine-schnuffeldecke-nicht-hergeben-wollte/
Band 4: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der den ganzen Tag lang grummelig war  https://leselebenszeichen.wordpress.com/2019/08/12/die-geschichte-vom-kleinen-siebenschlaefer-der-den-ganzen-tag-lang-grummelig-war/

Die Autorin:

»Geboren wurde Sabine Bohlmann in München, der schönsten Stadt der Welt. Als Kind wollte sie immer Prinzessin werden. Stattdessen wurde sie (nachdem sie keinen Prinzen finden konnte und der Realität ins Auge blicken musste) Schauspielerin, Synchronsprecherin und Autorin und durfte so zumindest ab und zu mal eine Prinzessin spielen, sprechen oder über eine schreiben.
Geschichten fliegen ihr zu wie Schmetterlinge. Überall und zu allen Tages- und Nacht-zeiten (dann eher wie Nachtfalter). Sabine Bohlmann kann sich nirgendwo verstecken, die Geschichten finden sie überall. Und sie ist sehr glücklich, endlich alles aus ihrem Kopf rausschreiben zu dürfen. Auf ein blitzeblankes, weißes – äh – Computerdokument. Und das Erste, was sie tut, wenn ein neues Buch in der Post liegt: Sie steckt ihre Nase ganz tief hinein und genießt diesen wunderbaren Buchduft.« www.sabinebohlmann.com

Die Illustratorin:

»Kerstin Schoene, geboren 1981 in Haan, studierte Kommunikationsdesign an der Bergischen Universität Wuppertal. Schwerpunkt ihres Studiums war Illustration bei Wolf Erlbruch. Seit ihrem erfolgreichen Abschluss arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin und Grafikdesignerin. Sie zeichnet für verschiedene Verlage, schreibt und illustriert eigene Kinderbücher. Sie lebt, unter Beobachtung eines Fellknäuels, in Haan.«  www.kerstinschoene.de

Leselebenszeichen-Datenschutzerklärung: https://leselebenszeichen.wordpress.com/datenschutzerklaerung/

25 Kommentare zu “Der kleine Siebenschläfer Eine Schnuffeldecke voller Gutenachtgeschichten

  1. Wieder einmal ganz allerliebst ♥ liebe Ulrike. Ich habe immer noch kein Buch aus der Reihe. Irgendwie vergesse ich es dann wieder, aber ich freue mich jedes Mal sehr an deinen Rezensionen und denke dann wieder, daß ich das eine oder andere Buch eigentlich haben müßte 🙂 Irgendwann kommen sie zu mir, hihi. Sehr süß 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Es kling alles gerade so, liebe Ulrike, als wäre es das perfekte Buch für meine süße schwangere Tochter. Nun sind es noch ca. 6 Wochen bis zum Geburtstermin und sie möchte dem Kleinen im Bauch jetzt schon vorlesen. Dann gibt der kleine Wildfang da drin vielleicht Ruhe und die Mama hat sie dann auch.
    Schmunzelgrüße von Bruni

    Gefällt 3 Personen

    • Vielen Dank, liebe Bruni,
      für Dein interessiertes Leseecho.
      Ob der kleine Siebenschläfer sogar pränatale Vorlesewirkung entfaltet, kann ich nicht beurteilen. Aber Deine Tochter kann es gerne einmal ausprobieren. 🙂
      Ebenso schmunzelnde Grüße von mir zu Dir

      Gefällt 1 Person

  3. Diesem Wicht sind wir hier bei Dir doch schon einmal begegnet. Ich hatte das Buch verschenkt und es kam wunderbar an. Dieses macht auch wieder einen total süßen Eindruck. Schon allein das Wort „Schnuffeldecke“. Ach, da möchte man sich doch gleich reinkuscheln.

    Gefällt 1 Person

    • Schön, daß Du Dich an die vorherigen „Blog-Auftritte“ des kleinen Siebenschläfers erinnerst und daß Du schon einmal erfolgreich ein Siebenschläfer-Bilderbuch verschenkt hast. Lieben Dank für Deine mitkuschelige Rückmedung. 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Ich kannte den ehemaligen Auftritt des kleinen Siebenschläfers hier noch nicht, aber das Wort „Schnuffeldecke“ erzeugt in mir auch ein wohlig-warmes Gefühl…..und das wo ich nie eine Schnuffeldecke hatte oder brauchte; hatte auch kein Schnuffeltuch oder so…..

        Mein Schwesterlein Kerstin hat auch immer so süsse Wortverdrehungen gemacht, sie sagte immer Letterschming anstatt Schmetterling 😉

        Wirklich ein knuffiges Büchlein hast Du da wieder gefunden.

        Gefällt 1 Person

      • Herzlichen Dank für Deine zugeneigte Rückmeldung. Es freut mich, daß Dir der kleine Siebenschläfer mit seiner berühmten Schnuffeldecke gefällt und Dir ein wohlig-warmes Gefühl gibt.
        Die von Dir zitierte Wortverdrehung ist wirklich köstlich. 😉

        Liken

    • Es freut mich, daß Dich der kleine Siebenschläfer anspricht und danke Dir für Deine knuffige Reaktion! 😀
      Übrigens ist bei Deinem heutigen Blogbeitrag die Kommentarfunktion deaktiviert. Ist das Absicht oder ein Versehen?
      Ich wollte nämlich gerne etwas kommentieren …

      Gefällt 1 Person

      • Zuerst dachte ich, es handele sich um eine der Bobo Siebenschläfer-Geschichten, die so unglücklich illustriert sind.
        Diese hier sieht aber wirklich schön aus.

        Gefällt 1 Person

      • Mit den Bobo-Siebenschläfer-Geschichten konnte ich mich schon mein ganzes buchhändlerisches Berufsleben hindurch nicht anfreunden, obwohl sie sehr beliebt sind. Dieser Siebenschläfer hier spielt in einer ganz anderen illustratorischen Liga.

        Gefällt 1 Person

      • Es war keine Absicht. Ich habe nichts verändert und bekomme es trotz mehrfacher Versuche nach Deinem Hinweis nicht hin, die Kommentarfunktion einzuschalten.

        Gefällt 1 Person

      • Vielleicht kopierst Du den ganzen Eintrag und veröffentlichst ihn noch einmal neu, in der Hoffnung, daß dann die sonst übliche Kommentarfunktion reanimiert wurde.
        Unter dem Dashboard-Menüpunkt EINSTELLUNGEN, beim dortigen Untermenü DISKUSSION kannst Du die Kommentarfunktion für jeden Beitrag ein- und ausschalten.

        Gefällt 1 Person

  4. „Possierlich“ ist ein hübsches Wort, das ich lange nicht mehr gehört habe. Es scheint mir aber ganz wunderbar zu diesem siebenschläfrig-haselmäusigen Buch zu passen. Dieser kleine Siebenschläfer ist ein munterer Geselle, dem man eh immer wieder gerne begegnet. Generell ist jede Wiederbegegnung mit liebgewonnenem „Buchpersonal“ ein besonders feines Erlebnis (und das durchaus für Lesepublikum jeden Alters). Ausgesprochen gut gefällt mir hier, dass nicht einfach ein „Standard-Strickmuster mit leichten Variationen“ geboten wird, sondern eben wirklich immer wieder originelle Ideen auftauchen. Den Ansatz, aus der Not (dass der Siebenschläfer weder Gutenachtgeschichten kennt noch finden kann) einen ganzen Strauss an Tugenden (bwz. Geschichten) zu zaubern, finde ich jedenfalls höchst ansprechend.

    Gefällt 5 Personen

    • Verbindlichen Dank für Deine zugeneigte Resonanz!
      „Possierlich“ ist wahrhaftig ein sehr anschmiegsames Wort für diese siebenschläfrig-haselmäusigen Gutenachtgeschichten.
      Ich schätze die leselebhafte Wiederbegegnung mit – altersunabhängig – liebgewonnenem „Buchpersonal“ ebenfalls sehr.
      Ja, die Geschichten sind wohl eingebettet in den Siebenschläfer-Waldkosmos, wie man ihn aus den vorhergehenden Bilderbüchern kennt, bieten dabei jedoch neue phantasievolle Details und amüsante sprachspielersiche Abzweigungen, die das Vorlesevergnügen ausdrücklich bereichern.

      Gefällt 4 Personen

  5. Liebe Ulrike,
    die Idee, die Geschichte und die Umsetzung finde ich sehr gelungen. Ich bin ein großer Fan vom kleinen Siebenschläfer.
    Ich hätte mir mehr Bilder gewünscht. Wenn ich abends vorlese, werden dabei immer die Zeichnungen betrachtet und auch kommentiert. Aber die kleine Maus ist gerade erst 4 Jahre alt geworden. Vielleicht reicht ihr auch der kleine Siebenschläfer, der regelmäßig auftaucht. Es ist einen Versuch wert. Sonst halt ein wenig später. Es ist jedenfalls abgespeichert.
    Liebe Grüße an Dich und danke für das Vorstellen, Barbara

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Barbara,
      vielen Dank für Deine selbsterfahrene Bestätigung der Unwiderstehlichkeit des kleinen Siebenschläfers.
      Pro Geschichte gibt es hier zwischen zwei bis vier Illustrationen, manchmal sogar ganzseitig.
      Es ist auch gerade ein neues (fünftes) Bilderbuch vom kleinen Siebenschläfer erschienen: „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der überhaupt keine Angst im Dunkeln hatte“ https://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/buecher/buchdetailseite/der-kleine-siebenschlaefer-die-geschichte-vom-kleinen-siebenschlaefer-der-ueberhaupt-keine-angst-im-dunkeln-hatte-isbn-978-3-522-45928-0/
      Dieses könntest Du zuerst enkelkindlich „verarbeiten“ und einige Monate später dann die Gutenachtgeschichten.
      Siebenschläfrige Grüße von mir zu Dir

      Gefällt 3 Personen

      • Danke, für meine kleine kritische Leserin klingt das Bilderbuch perfekt, denn auch sie hat überhaupt keine Angst im Dunkeln 😉.Das kommt auf jeden Fall zuerst. Das letzte Buch mit wenigen Bildern wurde mir zielgerecht wütend an den Kopf geworfen. Ich bin da jetzt etwas vorsichtiger.😁
        Danke und siebenschläfrige Grüße zurück.

        Gefällt 3 Personen

      • Gern geschehen, so kann ich mich doch hier gelegentlich wie eine echte Buchhändlerin fühlen, die alle Buchprobleme spielend löst. 😀
        Angesichts Deiner buchwurfwütenden Enkelin sollten die Verlage mal über Vorleseschutzhelme nachdenken. 😉

        Gefällt 5 Personen

      • Die bist Du ja immer noch. Ich habe neulich noch eine Liste Deiner Buchvorschläge zusammengestellt.
        Und ja, besonders auch bei Trotzanfällen wäre ein solcher Helm nützlich. 😉
        PS: Um nochmal auf das Gutenachtgeschichten Buch zurückzukommen. Mir gefällt auch das Spielen mit der Sprache, denn das wird hier auch gerade entdeckt. Sie versteht absichtlich alles falsch.😉

        Gefällt 4 Personen

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s