Das geheime Netzwerk der Natur

  • Wie Bäume Wolken machen und Regenwürmer Wildschweine steuern
  • von Peter Wohlleben
  • LUDWIG Verlag   September 2017  http://www.ludwig-verlag.de
  • gebunden, mit Schutzumschlag
  • 224 Seiten
  • ISBN 978-3-453-28096-0
  • 19,99 € (D), 20,60 € (A)  26,9o sFr.

N A T U R L I E B H A B E R

Buchbesprechung von Ulrike Sokul ©

Peter Wohllebens neues Buch öffnet unser Denken und unsere Sinne für die komplexen natürlichen Kreisläufe und Wechselwirkungen unserer Mitwelt. Dabei spielen große und kleine sowie kurzfristige und langfristige Zusammenhänge zwischen den zoologischen und botanischen Arten ebenso eine tragende Rolle wie geologische und klimatische Entwicklungen und der Einfluß der menschlichen Zivilisation.

Das Spektrum der anschaulichen Beispiele für natürliche Gleichgewichte und Selbst-organisationen sowie positive und negative menschliche Einflußnahmen reicht vom winzwinzigen, unterirdischen Mikroorganismus bis zum Baumriesen, vom Moospolster, das ein Vielfaches seines Gewichtes an Wasser speichern kann, bis zur Gewitterwolke, die innerhalb weniger Minuten pro Quadratkilometer bis zu 30 000 Kubikmeter Wasser abregnen lassen kann, vom CO₂- und Stickstoffkreislauf bis zum Für und Wider winterlicher Vogelfütterung, von Ameisen-Blattlaus-Lebensgemeinschaften bis zum evolutionären Hörwettbewerb zwischen Fledermäusen und Nachtfaltern …

Peter Wohlleben weckt sogleich im ersten Kapitel mit der Überschrift „ Warum Wölfe Bäumen helfen“ unsere Neugier. Denn der Zusammenhang zwischen Bäumen und Wölfen ist ja zunächst nicht offensichtlich.

Im 19. Jahrhundert wurden im Yellowstone-Nationalpark auf Druck der umliegenden Farmer systematisch alle Wölfe ausgerottet. Das hatte zur Folge, daß sich die Hirsche massiv vermehrten und insbesondere die Gräser und Baumschößlinge an den Flußufern wegfraßen. Die verödeten, pflanzenarmen Uferregionen boten zu wenig Nahrung für Vögel, deren Artenspektrum abnahm; Biber, die auf Uferbäume angewiesen sind,  verschwanden ebenfalls. Da die Uferböschungen kaum noch einen schützenden Pflanzenbewuchs hatten, wurde bei Hochwasser viel Erdreich mitgerissen, die Erosion beschleunigte sich, und die Flußläufe mäandrierten beträchtlich.

1995 wurden wieder Wölfe im Yellowstone-Nationalpark angesiedelt, und es begann eine „trophische Kaskade“, d.h. „eine Veränderung des gesamten Ökosystems über die Nahrungskette, von oben beginnend“. (Seite 11) Die Wölfe jagten die Hirsche, die Hirschpopulation nahm ab, und die verbliebenen Hirsche hielten sich nur noch kurz an den offenen Uferstreifen auf, da sie die Wölfe fürchteten und sich zum Selbstschutz bevorzugt in weniger sichtoffenen Waldarealen aufhielten.

Die Bäume und die Pflanzenvielfalt kehrten zurück, und nach einigen Jahren waren die Flußufer wieder natürlich befestigt, die Biber kehrten zurück, und in Folge der Biberstaudämme gab es mehr Tümpel, mehr Tümpel förderten die Ansiedlung von Amphibien, und auch die Vogelvielfalt wurde wieder größer …

In Anbetracht der Tatsache, daß „Deutschland auf die Fläche bezogen eines der wildreichsten Länder der Erde ist“ (Seite 16), sollten wir die Rückkehr der Wölfe also gelassen begrüßen und nicht auf hysterische Schlagzeilen gewisser Blättchen hereinfallen. Menschen gehören nicht zum Beutespektrum des Wolfs, und selbst Vieh und Haustiere machen lediglich 0,75 Prozent seiner Nahrung aus. Tatsächlich sind streunende oder verwilderte Hunde viel gefährlicher, da sie keine natürliche Scheu vor Menschen haben.

Peter Wohlleben vermittelt dem Leser eine ganzheitliche Perspektive, er berichtet ausgewogen von Chancen, Gefahren und möglichen Lösungen für menschengemachte Probleme. Er schreibt eigentlich nicht, sondern er erzählt, und dies auf eine solch lebendige, interesseweckende und faszinierende Weise, daß selbst schon sehr naturverbundene Leser nach der Lektüre mit noch wacherem Blick durch Wald und Wiesen streifen.

„Das geheime Netzwerk der Natur“ legt uns mit Gefühl die Natur ans Herz und hebt uns mit Verstand die feinverästelte Komplexität der Natur ins Bewußtsein.

Kritiker, die Peter Wohllebens einfühlsame Erzählweise als unwissenschaftlich bemängeln, verkennen in verkopfter oder profitbeschränkter Welt- und Selbstsicht unsere eigene menschliche Natur, die nämlich am erfolgreichsten durch eine emotionale Ansprache berührt und motiviert wird. Nur wer die Natur liebt, wird ihr mit Achtsamkeit und Respekt begegnen, lebensfeindliche Einmischungen vermeiden und sich im Rahmen seiner Möglichkeiten um ihren Erhalt und Schutz bemühen.

 

Hier entlang zum Buch und zur LESEPROBE auf der Verlagswebseite:
https://www.randomhouse.de/Buch/Das-geheime-Netzwerk-der-Natur/Peter-Wohlleben/Ludwig/e515800.rhd

Das Hörbuch ist parallel zum Lesebuch im Hörverlag erschienen, in bewährter sonorer Stimmqualität gelesen von Peter Kaempfe.

Das geheime Netzwerk der Natur

von Peter Wohlleben
gelesen von Peter Kaempfe
der Hörverlag  http://www.hoerverlag.de
Hörbuch CD (gekürzt)
6 CDs in Pappklappschachtel
Laufzeit: ca. 6 Stunden, 44 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2727-8
19,99 € (D), 22,50 € (A) , 28,50 sFr.

Hier entlang zum Hörbuch und zur HÖRPROBE auf der Verlagswebseite:
https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Das-geheime-Netzwerk-der-Natur/Peter-Wohlleben/der-Hoerverlag/e528126.rhd

 

Querverweis:

Hier entlang zu meiner Rezension von Peter Wohllebens „Das geheime Leben der Bäume“: https://leselebenszeichen.wordpress.com/2017/02/06/das-geheime-leben-der-baeume/ und „Das Seelenleben der Tiere“: https://leselebenszeichen.wordpress.com/2017/01/30/das-seelenleben-der-tiere/

Der Autor:

»Peter Wohlleben, Jahrgang 1964, wollte schon als kleines Kind Naturschützer werden. Er studierte Forstwirtschaft und war über zwanzig Jahre lang Beamter der Landesforst-verwaltung. Um seine ökologischen Vorstellungen umzusetzen, kündigte er und leitet heute eine Waldakademie in der Eifel. Er ist Gast in zahlreichen TV-Sendungen, hält Vorträge und Seminare und ist Autor von Büchern zu Themen rund um den Wald und den Naturschutz. Mit seinen Bestsellern Das geheime Leben der Bäume und Das Seelenleben der Tiere hat er Menschen auf der ganzen Welt begeistert.« https://wohllebens-waldakademie.de/

Advertisements

38 Kommentare zu “Das geheime Netzwerk der Natur

  1. Liebe Ulrike, ich kann ebenfalls nur alle Bücher von Wohlleben empfehlen, denn es beantwortet die Fragen ob auch Pflanzen ein emotinales Leben haben und ob diese sprechen können 😉 Wissenschaft zum Anfassen und Nachdenken. Darüber sollte man im Unterricht sprechen, um die künftigen Generationen sensibler für ihre Umwelt zu machen! Dankeschön ❤

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Arno,
      herzlichen Dank für Deine harmonische Zustimmung zur Qualität der Peter-Wohlleben-Bücher.
      Es wäre wünschenswert, wenn eine solche naturverbindliche und ganzheitliche NATURwissenschaft Eingang in den Schulunterricht fände. Sensibilität und Enkeltauglichkeit wären ganz neue Unterrichtskoordinaten … :mrgreen:
      Danke für Dein zugeneigtes Leseecho. ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Das ganzheitliche Denken fällt uns Menschen offensichtlich ziemlich schwer. Gut, dass es solche Bücher gibt, die versuchen, uns dies näherzubringen. Und so, wie Du es beschreibst, scheint das Buch richtig Spaß zu machen.Also, nichts wie ran ans Lesen. Danke für Diene schöne Rezension.

    Gefällt 3 Personen

    • Mir persönlich fällt ganzheitliches Denken nicht schwer, gleichwohl erweitere ich gerne das Spektrum meiner Einsichten in natürliche Zusammenhänge.
      Peter Wohlleben gelingt es vorzüglich, auf authentische und spannende Weise Naturwissen zu vermitteln.
      Danke, liebe Belana Hermine, für Dein lebhaftes Leseinteresse.

      Gefällt 1 Person

  3. Die Bücher von Peter Wohlleben sind so unglaublich fantastisch und (auch für den forstbotanischen Laien) gut verständlich geschrieben, dass ich seine Bücher nur empfehlen kann. Zuletzt las ich „Der Wald – eine Entdeckungsreise“ und musste feststellen, dass ich von dem Lebensraum, den ich fast täglich mit meinem Hund durchstreife, entgegen meiner vorherigen Überzeugung nur recht wenig wusste. Ein Jeder sollte sich der Bücher von Wohlleben annehmen und ein wenig darüber nachdenken ob es alles so okay ist, wie wir mit unserer Natur umgehen.

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Ulrike,
    bei jedem Deutschlandaufenthalt entdecke ich im Buchladen ein neues Werk von Peter Wohlleben, doch habe ich es noch immer nicht geschafft, eines davon zu lesen. Das nehme ich mir aber unbedingt vor.
    Ich finde es so wichtig aufzuzeigen, wie sehr alles miteinander verbunden ist, so dass eine „kleine“ Änderung Riesenkonsequenzen haben kann, die wir uns überhaupt nicht vorstellen konnten.
    Danke für diese wichtige Besprechung der winzwinzigen Zusammenhänge der Natur.
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Tanja,
      Bestseller haben die Neigung, sich rasant zu vervielfältigen; was mir im Falle der ganzheitlichen Bücher von Peter Wohlleben wohlgefällt! 🙂
      Verbindlichen Dank für Dein buchstabenwachsames Lesen. 😉
      Herzensgruß von mir zu Dir

      Gefällt 1 Person

  5. Die Geschichte mit den Wölfen erstaunt. Zwar ist mir Vernetzung in der Natur ein bekannter Begriff, wenn man alleine die unterirdische geflechtsartige Verbindung von Bäumen zueinander betrachtet. Ökosysteme sind natürlich auch vielfach vernetzt.
    Aber das eine EINZIGE Maßnahme, die erneute Einführung von Wölfen solch eine gradlinige Auswirkung haben soll, glaubt man ja fast nicht. Immerhin hat die Natur dort seit der Ausrottung der Wölfe eine gehörige zeitliche Fahrt hinter sich (100 – 200 Jahre), sodaß die Wiederinführung auf eine mittlerweile geänderte Natur trifft!
    Sei es wie es will: Alles ist mit allem verwoben, das ist eine allgemein gültige Sichtweise .-)

    Gefällt 4 Personen

    • Die Darstellung der Auswirkung, welche die Wiedereinführung der Wölfe hatte, ist in meiner Buchbesprechung selbstverständlich sehr gerafft und nicht so detailliert wie im Buch selbst. Peter Wohllebens Erläuterungen sind deutlich komplexer, und er betont auch immer wieder, daß wir noch längst nicht alle feinfeinen Zusammenhänge und Wechselwirkungen kennen und mit Einmischungen – selbst mit gutgemeinten naturschützerischen Maßnahmen – oft nur Teilaspekte bearbeiten.
      Lieben Dank für Deine Rückmeldung! :mrgreen:

      Gefällt 2 Personen

  6. Es ist ja mit der Wissensvermittlung letzten Endes ganz ähnlich wie mit dem Essen. Wenn jemand hoch nährwertiges Essen zusammenrührt, das aber von Geschmack, Geruch und Konsistenz her unter der Rubrik „hier wendet sich der Gast mit Grausen“ einzuordnen ist, wird kaum jemand satt werden. Vor diesem Hintergrund ist ein „neuer Wohlleben“ ein echtes Geschenk. Denn wie es so schön heißt: Viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt. Längst nicht jedem ist es gegeben, Wissen so zu vermitteln, dass es auch genießbar ist. 🙂
    Abgesehen von vielen profitgierbasierten Zerstörungen scheint es eine besondere Macke des Menschen zu sein, immer wieder „korrigierend“ in die verschiedenen natürlichen Systeme hineinzuregieren und damit eine heillose Un-Ordnung heraufzubeschwören. Gerade wenn es um unsere Um-Welt geht, finde ich es besonders wichtig, dass nicht einfach „Faktenmantras“ heruntergeleiert werden, sondern dass Wissen so vermittelt wird, dass es wirklich zu Herzen geht. Denn gerade im komplexen Netzwerk der Natur gilt ja für das kleinste Viecherl und jedes Pflänzchen der Grundsatz: „Als wär’s ein Stück von mir.“
    Der Ausdruck „Waldakademie“ gefällt mir übrigens besonders gut. Klingt irgendwie nach einer Baumschule für Hochbegabte. 😉

    Gefällt 3 Personen

  7. Auf das Buch freue ich mich! Und du hast auf jeden Fall Recht damit, dass die meisten Menschen über eine emotionale Ebene Ansprache erreicht werden. Nur so schafft man Umdenken und Sensibilität für bestimmte Themen!

    Gefällt 4 Personen

  8. Ich freue mich sehr über ein neues Werk von Peter Wohlleben, denn ich genieße seinen lockeren Erzählstil, mit dem er Faktenwissen ganz leicht vermittelt, indem er uns humorvoll und emotional mitnimmt auf seine faszinierenden Reisen durch die Natur. Wieder eine tolle Geschenkidee. Danke, liebe Ulrike, für die Buchvorstellung!

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Heidrun,
      ich finde ebenfalls, daß die Bücher von Peter Wohlleben angenehm zu lesen sind und komplexes Wissen eingängig vermitteln – schön, daß wir seine Bücher so harmonisch WAHRnehmen. 🙂
      Herzensdank für Dein zustimmendes Echo auf meine Besprechung!

      Gefällt 2 Personen

Sie dürfen gerne ein Wörtchen mitreden, wenn's konveniert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s